VMH Abschnitt B - Heft für die Orientierung

Aus Deutschsprachige Freie Scientologen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorbemerkung

Als Dokumentation für diesen Artikel zitiere ich hier die Auszüge aus dem Ehrenamtlichen Geistlichen, die angeblich auf einem Tonbandvortrag von Ron aus 1973 und 1974 basieren sollen. Dieser Artikel zeigt auf, dass es eine Fälschung ist:

Das Buch "Der Ehrenamtliche Geistliche" zeigt plumpen Fälschungsversuch

Jetzt der Originaltext aus dem "Ehrenamtlichen Geistlichen" zum Nachlesen, denn in der Scientology Kirche wurde versucht, sämtliche Exemplare davon zu vernichten:




Checksheet für die Orientierung

Zweck: Zweck, Fähigkeiten und Pflichten des Ehrenamtlichen Geistlichen so­wie die Richtlinien abzustecken, die er für seine Tätigkeit in der Gesell­schaft anwendet.


A Studieren Sie Abschnitt 1: Zustände.

B Studieren Sie Abschnitt 2: Der Ehrenamtliche Geist­liche.

C Übung: Schlagen Sie das Wort „wiederherstellen“ in Ihrem Wörterbuch nach und schreiben Sie drei Sätze mit diesem Wort auf.

D Übung: Schlagen Sie das Wort „geistig“ in Ihrem Wörterbuch nach und schreiben Sie drei Sätze mit diesem Wort auf.

E Übung: Schlagen Sie das Wort „Werte“ In Ihrem Wörterbuch nach und schreiben Sie drei Sätze mit diesem Wort auf.

F Übung: Schreiben Sie einen Aufsatz über den Nutzen des „Wiederherstellens geistiger Werte“ für die Gesell­schaft.

G Studieren Sie Abschnitt 3: Fähigkeiten eines Ehren­amtlichen Geistlichen.

H Studieren Sie Abschnitt 4: Die Technologie.

I Übung: Finden Sie in Ihrer Nachbarschaft, Ortschaft oder Stadt einige Beispiele für tatsächlichen morali­schen und geistigen Verfall, den Sie beobachtet ha­ben.

J Übung: Schlagen Sie das Buch hinten auf und finden Sie in der Liste der Kirchen und Missionen die Ihnen am nächsten gelegene Scientologykirche oder Mission der Kirche.

K Übung: Wenn ein Geistlicher einer anderen Kirche Sie fragen würde, wie Sie in seiner Kirche eine Predigt halten könnten, ohne die Glaubenssätze seiner Kirche zu verletzen, welche Antwort würden Sie ihm geben? (Schreiben Sie sie auf.)


Zeitschrift „Ability“

(„Fähigkeit“) Nr. 174


Zustände

Ein Zustand ist irgendein Problem oder eine Schwierigkeit, dem bzw. der man im Leben begegnet. Es kann ebenfalls irgendeine Daseins­verfassung sein, in der der einzelne überlebt.

Die Zustände, die man zu ändern wünscht, sind jene Zustände, die nach Ansicht des einzelnen seinem Überleben abträglich sind. Die Zu­stände, die man zu erhalten trachtet, sind jene Zustände, die nach Ansicht des einzelnen sein Überleben fördern oder steigern.

Es sind die dem Überleben nicht förderlichen oder die nicht opti­malen Zustände des Lebens, die die Scientology anspricht, entweder indem sie dem einzelnen hilft, durch das Studium der Scientology mehr über sich selbst und das Leben zu erfahren, oder indem sie dem einzel­nen durch geistige Beratung hilft, seine Probleme und Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen. Jedem Menschen, der Probleme oder Schwierigkeiten hat, bieten sich dafür zwei Lösungsmöglichkeiten an:

1. sich des Daseins bewußter zu werden, um so das Leben in den Griff zu bekommen;

2. sich des Daseins weniger bewußt zu werden, um so mit dem Leben fertig zu werden.

Es liegt auf der Hand, daß die zweite Lösung zu einer Verringerung der Fähigkeit führen wird, im Leben effektiv zu handeln. Ein Mensch kann sich seiner Probleme und Schwierigkeiten immer weniger bewußt werden, bis er schließlich an einen Punkt gelangt, an dem sie so überwältigend werden, daß sie ihn vollständig unter sich begraben; gleicher­maßen vermindert sich seine Fähigkeit, das Leben zu genießen. Ein ver­ringertes Bewußtsein wird auch zu der Unfähigkeit führen, die Dinge im Leben, die das Individuum begehrenswert und erfreulich findet, wahr­zunehmen und zu genießen. Das am wenigsten bewußte Individuum ist jemand, der nichts mehr erleben kann, weil er tot ist.

Folglich besteht die einzige Lösung für Probleme oder Schwierig­keiten darin, bewußter zu werden, bewußter über Sie selbst, über andere und das Dasein, so daß Sie Probleme und Schwierigkeiten ‑ seien es Ihre eigenen oder die der anderen ‑ leicht und mit Zuversicht lösen können, damit Sie und Ihre Mitmenschen weiterhin an Hobbys, an der Arbeit, an der Familie, an Interessen und am Leben Freude finden können.

Der Weg dazu liegt für Sie persönlich darin, als Ehrenamtlicher Geistlicher die Technologie der Scientology anzuwenden.


Auszüge aus den

Instructions- Tonbändern

7312TC10 und 7420MC19

Der Ehrenamtliche Geistliche

Ein Ehrenamtlicher Geistlicher ist jemand, der seinen Mitmen­schen auf freiwilliger Basis hilft, indem er grundlegende Beratung er­teilt, die für die Öffentlichkeit sonst nicht leicht erhältlich ist, und indem er geistige Werte wiederherstellt.

Führen Sie auch weiterhin Ihr normales tägliches Leben, gehen Sie Ihrer Arbeit nach und benutzen Sie diese Technologie, um Ihrer Familie, Ihren Freunden, Verwandten, Kindern, Geschäftspartnern und Kol­legen zu helfen. Diese brauchen Rat und Beistand; Sie können ihn ge­ben; Sie können dabei helfen, die Zustände für Ihre Mitmenschen zum Besseren zu wenden.


Auszüge aus den

Instructions- Tonbändern

7312TC10 und 7420MC19

Fähigkeiten eines Ehrenamtlichen Geistlichen

Als Ehrenamtlicher Geistlicher werden Sie fähig sein, folgendes zu tun:

  • Menschen glücklich zu machen und ihnen zu mehr Selbstachtung zu verhelfen.
  • Bei anderen erneutes Interesse am Leben zu wecken.
  • Menschen ohne Krampferscheinungen von Drogenabhängigkeit zu befreien.
  • Körperliche Beschwerden lindern zu helfen und Menschen, die körperlichen und/oder seelischen Schaden erlitten haben, effektive Hilfe zu geben.
  • Leben zu retten und verletzten Menschen in einem Notfall zu helfen.
  • Einer bewußtlosen Person zu helfen, das Bewußtsein wiederzuerlangen.
  • Einen Betrunkenen schnell, aber schrittweise wieder nüchtern zu machen.
  • Jemandem zu helfen, der im Koma liegt.
  • Das Erinnerungsvermögen von Leuten zu verbessern.
  • Jemandem zu jugendlicherem Aussehen und Auftreten zu verhelfen.
  • In der Kommunikation mit anderen und im Zuhören effektiv zu sein.
  • Jemandes Bewußtsein über sich selbst und das Leben zu erhöhen.
  • Anderen dazu zu verhelfen, daß sie wieder einen Sinn im Leben sehen.
  • Die Quelle von Problemen im Leben zu finden und sie zu lösen.
  • Menschen geistigen Frieden zu bringen, indem Sie ihnen Erleich­terung von den Leiden und Widrigkeiten des Lebens verschaffen.
  • Die Integrität eines Menschen wiederherzustellen.
  • Kriminellen Tendenzen in der Gemeinde Einhalt zu gebieten.
  • Anderen zu helfen, sich in ihrer Umwelt sicherer und geborgene zu fühlen.
  • Die Überlebensfähigkeit des einzelnen zu fördern.
  • Geistige Gesundheit und die Fähigkeit zu vernünftigem Denken zu fördern.
  • Körperliche Tüchtigkeit und allgemeine Lebensfreude zu steigern.
  • Eheschließungen, Namensgebungszeremonien und Begräbnisse vorzunehmen und andere Aufgaben eines Geistlichen zu erfüllen.
  • Familien zusammenzuhalten.
  • Zerbrochene Ehen wieder ganz zu machen.
  • Jugendliche Missetäter wieder in die Gemeinde einzugliedern.
  • Die Selbstbestimmung von Kindern wiederherzustellen und sie dazu zu bringen, zur Familie als einer Einheit beizutragen.
  • Die Liebe in der Familie zu mehren und die Familie gesicherter zu machen.
  • Ermittlungen fachmännisch durchzuführen und anderen bei Er­mittlungen zu helfen, um die tatsächliche Quelle von Schwierigkeiten innerhalb von Familien, Gruppen, Vereinen oder Geschäftsbetrieben zu finden.
  • Die wirklichen Gründe für jeden Fehlschlag von Projekten inner­halb Ihrer eigenen Nachbarschaft, Ortschaft oder Stadt zu finden.
  • Eine sichere Umgebung. für das Heranwachsen der Kinder zu schaf­fen, indem Sie die Gefährlichkeit der Umwelt verringern.
  • Mit Elementen der Zwietracht in der Gemeinde fertig zu werden.
  • Die Quelle von Unterdrückungen aufzudecken und zu beseitigen.
  • Die Menschen in der Gemeinde dafür zu gewinnen, ethischer und verantwortungsbewußter zu werden.
  • Den Grund für plötzliches Davonlaufen von einer Sache herauszu­finden und zu verhindern, daß Menschen von ihrer Familie und ihrer Arbeit plötzlich davonlaufen.
  • Freundschaftliche Beziehungen entstehen zu lassen, wo vorher Konflikte bestanden.
  • Im Dienste der Gemeinde in Krankenhäusern Hilfe zu leisten.
  • Durch Organisieren für wachsende Produktion des einzelnen zu sorgen.
  • Durch Anwendung exakter Regeln die Statistiken1 und Zustände im persönlichen Leben jedes einzelnen und die jeder Gruppe, jedes Geschäftsunternehmens und jeder Organisation zu verbessern.
  • Die Quantität und Qualität der Produktion des einzelnen an sei­nem Arbeitsplatz zu verbessern.
  • Die Moral (Stimmung) anzuheben.
  • Durch die Anwendung der exakten organisatorischen Technologie jegliche Unternehmungen zu verbessern und dadurch tatsächlich Grup­pen, Betriebe und Organisationen ‑ seien sie kommerzieller oder ande­rer Art ‑ vor ihrem Untergang bewahren zu können.
  • Planziele für persönliche Programme zu erstellen und für deren Ausführung zu sorgen, damit die für den einzelnen oder für Gruppen gesteckten langfristigen Ziele erreicht werden.
  • Die geistige Gesundheit einer Gruppe zu erhöhen.
  • Für wahres Recht zu sorgen und es zu erteilen.
  • In der heutigen Zeit die geistigen Werte des Menschen zu stärken.
  • Für die bereitwillige Aufnahme Ihrer Ideen und Handlungen als Ehrenamtlicher Geistlicher in der Gemeinde zu sorgen.
  • Anderen dabei zu helfen, ihr Ansehen zu verbessern und sich in ihrer Gemeinde akzeptierbarer zu machen.
  • Durch die Anwendung exakter Technologie in der Lage zu sein, vorauszusagen, was die verschiedenen ' Zielgruppen der Gemeinde von einem einzelnen oder einer Gruppe in dieser Gemeinde anzunehmen bereit sind.
  • Mit Ihren Freunden und Bekannten zu sprechen, sie zu führen, zu erretten und vor dem Ruin zu bewahren.

Der Ehrenamtliche Geistliche ist dazu und zu weiteren Dingen imstande.


Auszüge aus den

Instrutions- Tonbändern

7312TC10 und 7420MC19

Die Technologie

Niemals zuvor hatte auf diesem Planeten der Geistliche ein solches Maß an Technologie in seiner Reichweite, die er auf seine Familie, sei Freunde, Verwandten, seine Gemeinde und Nation anwenden konnte. Mit dieser Technologie werden Sie in der Lage sein, täglich Wunder zu vollbringen. Jeder kann ein Ehrenamtlicher Geistlicher werden.

Um hier und heute dem moralischen und geistigen Verfall der Gesellschaften dieser Erde Einhalt zu gebieten, werden viele tausend Ehrenamtliche Geistliche gebraucht. Ehrenamtliche Geistliche werden gebraucht, die sich an ihre Aufgabe machen, ihren Mitmenschen zu helfen und dem Menschen Hilfe, geistige Führung und Wahrheit und vor allem eine religiöse Technologie zu geben, die ausnahmslos funktioniert und Ergebnisse hervorbringt. Sie werden für diese Aufgabe gebraucht. Und als Ehrenamtlicher Geistlicher können Sie diese Aufgabe erfüllen.

Beginnen Sie als Geistlicher in der Ausbildung. Lesen und studieren Sie dieses Buch zu Hause. Gehen Sie dann zu der nächstgelegen Scientologykirche, wo Sie jede erforderliche Unterstützung erhalten werden, um sicherzustellen, daß Sie das Studierte verstehen und anwenden können. Die Kirche bietet Ihnen die Gelegenheit, eine nützliche Prüfung über das Material abzulegen, so daß Sie Sicherheit haben; man wird alle Ihre Fragen beantworten und Ihnen einen Ausweis als Geistlicher in Ausbildung ausstellen.

Sie können in der Hierarchie der Kirche über Ihren Status „Geistlicher in der Ausbildung“ hinaus zum Ehrenamtlichen Geistlichen, Priester und Bischof aufsteigen, und Sie sollten das tatsächlich auch tun. Ihre Dienste und fortgeschrittenen Kenntnisse werden auch von humanitären Vereinigungen und anderen Kirchen gebraucht.

Ein Ehrenamtlicher Geistlicher besucht diese humanitären Vereinigungen und Kirchen und kann als Gastredner Vorträge und Predigten über die Grundlagen des Lebens halten; er gewinnt die Leute dafür, in die Kirche zu kommen. Die Predigten eines Ehrenamtlichen Geistlichen verletzen in ihrem Inhalt nicht allgemeine Glaubensvorstellungen; viel­mehr bestätigen sie diese und sind im wesentlichen die grundlegenden Wahrheiten über das Leben und die geistige Natur des Menschen, wie sie in der religiösen Philosophie der Scientology enthalten sind.

Wir stehen keiner Kirche im Wege. Die Scientology ist die einzige Religion, die alle Kirchen und alle Religionen umschließt. Es gibt keine andere Kirche, die das tut. Das Ziel der Scientology ist geistige Verbes­serung und eine Welt ohne Geisteskrankheit, ohne Krieg und ohne Ver­brechen. Wir erreichen das gemeinsam mit allen anderen Kirchen. Daher müssen Sie die Leute dafür gewinnen, daß sie in die Kirche gehen, und Sie müssen ihre feste Zusage dazu erhalten.

Ihr Hauptanliegen ist, daß jeder, den Sie beraten, jeden Sonntag die Kirche seiner Wahl besucht. Sie müssen dafür sorgen, daß er es tut. Rufen Sie den Geistlichen an und prüfen Sie die Anwesenheit der­jenigen nach, die Sie zum Besuch der Kirche auffordern. Gleichzeitig sind Sie ebenfalls daran interessiert, herauszufinden, wer sonst noch von ihrer Familie, ihren Freunden und Bekannten geistige Hilfe und Führung braucht.

Gewinnen Sie Übereinstimmung, versuchen Sie nicht, andere zu überwältigen, indem Sie Ihren Willen durchsetzen. Lassen Sie sich niemals auf ein Streitgespräch ein, denn Ihre Stärke liegt in der Tat­sache, daß Sie die Wahrheit sprechen.

Sie werden aufgefordert werden, Eheschließungen, Namensge­bungszeremonien und Begräbnisse vorzunehmen und andere Aufgaben eines Geistlichen zu erfüllen. Die Ausbildung zu einem voll ordinierten Geistlichen erhalten Sie in jeder beliebigen Scientologykirche, so daß Sie diese Dienste abhalten können.

Jeder, gleich welcher Konfession, welcher Rasse, welcher Nationa­lität, welcher politischen Zugehörigkeit, kann ein Mitglied oder Geistli­cher der Scientologykirche werden und weiterhin Mitglied in seiner ge­wohnten Kirche bleiben. Jeder kann ein Ehrenamtlicher Geistlicher werden.

Gewinnen Sie andere dafür, Ehrenamtliche Geistliche zu werden, wenn sie dasselbe über die heutige Gesellschaft und das Los des Men­schen denken. Der Mensch wünscht nicht nur Hilfe für sich selbst, er ist im Grunde gut und möchte seinen Mitmenschen helfen.

Seit Jahren haben Soziologen vorausgesagt, daß, wenn die Kultur in tausend Stücke zerfallen würde, eine neue Religion diese Stücke auf­sammeln würde. Das ist die Scientology.

Ein ausgebildeter Geistlicher ist jemand, der ein besonderes Wissen darüber hat, wie man das Leben in den Griff bekommt.

In Fabriken, auf Handelsplätzen, zu Hause, in der Nachbarschaft ‑dort wollen wir Ehrenamtliche Geistliche haben. Allein auf diese Weise befinden wir uns auf den aktiven, noch immer intakten Kommunika­tionslinien der Welt. Dies ist der Weg, um anderen zu helfen. Der Ehrenamtliche Geist­liche ist Teil der Welt von morgen.

Die Scientology ist das einzige Spiel auf der Welt, bei dem jeder gewinnt. Helfen wir also der Welt zu gewinnen.